Low Carb Zucchini Lasagne

59
Low Carb Zucchini Lasagne

Lasagne mal anders. Das ist das Motto für unsere Low Carb Zucchini Lasagne. Denn bei unserer Low Carb Zucchini Lasagne ersetzen wir einfach die Nudelplatten durch Zucchinistreifen. So reduzierst du ganz einfach die Kalorien deiner Lasagne und hast trotzdem noch den leckeren Lasagne-Geschmack den du so liebst. Einfach nachkochen und ausprobieren.

Zutaten:

Für 3 Portionen:

  • 1 große, dicke Zucchini oder 5 Kleinere (ca 1kg)
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 große Zwiebel
  • 100g Frischkäse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose/400ml passierte Tomaten
  • 150g geriebener Gouda Käse
  • 100 ml Milch
  • Olivenöl
  • Oregano, Salz, Pfeffer,Muskat und Paprikapulver zum Würzen

Zubereitung unserer Low Carb Zucchini Lasagne

  1. Die Zucchini waschen und der länge nach in dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Zucchinischeiben mit etwas Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten und danach auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und klein würfeln. Die Zwiebel in der Pfanne mit Olivenöl glasig andünsten. Das Hackfleisch dazu geben und alles anbraten. Wenn das Hackfleisch gar ist, kannst du es mit Pfeffer, Salz, Oregano und Paprika würzen.
  4. Dann das Tomatenmark die Knoblauchzehe und die passierten Tomaten dazu geben. Das Ganze gut vermischen und mit den Gewürzen nochmal abschmecken.
  5. Jetzt die Milch mit dem Frischkäse, 50g geriebenen Gouda und einer Prise Muskat in einer Schüssel vermengen.
  6. Den Boden der Auflaufform mit den Zucchinistreifen auslegen. Darauf kommt dann die erste Schicht der Tomaten-Hack-Soße, dann eine Schicht Frischkäsesoße. Jetzt alles wiederholen bis du alle Zutaten verbraucht hast. Die letzte Schicht, sollte eine Tomaten-Hack-Soße sein, die du dann mit dem Käse bestreust.
  7. Jetzt kommt die Auflaufform für circa 35 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, bis der Käse schön Goldbraun ist.
Low Carb Zucchini Lasagne Zubereitung

Wir hoffen es hat dir geschmeckt. Mehr leckere Rezepte zum ausprobieren und nachkochen findest du hier. Um die neusten Rezepte nicht zu verpassen, folge uns einfach auf Pinterest oder Facebook.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBrokkoli – Unsere Superfood Geheimwaffe
Nächster ArtikelTipps und Tricks gegen den Jojo-Effekt
Oli
Als Klettermaxe, will ich immer hoch hinaus. Um meine Ziele zu erreichen, beschäftige ich mich seit Jahren mit Fitness und Ernährung. Ernährung ist mir sehr wichtig, damit mir auf meinen Touren nicht die Kraft aus geht. Durch mein jahrelanges Training, im Fitness und Kletterbereich weiß ich genau, was einen Körper in Schwung bringt.