Xucker/Xylit der perfekte Zuckerersatzstoff?

131
Xucker, Xylit, Zuckerersatz, Zuckerersatzstoff

Xucker/Xylit liegt voll im Trend. Aber hält der Zuckerersatzstoff auch was er verspricht? Genau darum geht es in unserem heutigen Artikel.

Wer auf eine gesunde Ernährung wert legt oder etwas für seine Figur tun möchte, sucht immer wieder nach Alternativen, um den normalen, handelsüblichen Haushaltszucker zu vermeiden. Xylit! Eine durchaus positive Alternative?

Woher kommt Xucker?

Xylit gehört zu den natürlichen Zuckeralkoholen und ist ein Zuckeraustauschstoff. Gern wird Xucker auch als Birkenzucker bezeichnet. Man kann den Zuckerersatzstoff aber nicht nur in der Rinde der Birke, sondern auch in anderen Hölzern, Maiskolben und diversen landwirtschaftlichen Reststoffen wieder finden. Bekannt gemacht wurde Xylit in den siebziger Jahren von finnischen Forschern, die die positive Eigenschaft von Zuckeralkohol entdeckten.

Positive Eigenschaften von Xucker/Xylit:

  • Xucker/Xylit ist ein natürlicher Zuckerersatzstoff und als Lebensmittel unbedenklich. Süßstoff im Vergleich ist auch kalorienarm, aber nicht natürlichen Ursprungs.
  • Xucker/Xylit lässt im Gegensatz zu herkömmlichen Zucker den Insulinspiegel nur langsam und nicht so stark ansteigen.
  • Der Zuckerersatzstoff ist geschmacklich von Zucker kaum zu unterscheiden und hat dabei circa 40 Prozent weniger Kalorien.
  • Die Süßkraft des Birkenzuckers ist nahezu identisch mit unserem Haushaltszucker. Deshalb kann Xucker auch ohne lästiges umrechnen in den Rezepten ersetzt werden.
  • Er eignet sich ideal zum Kochen und backen.
  • Auch unseren Zähnen tut der Zuckerersatzstoff gut. Studien belegen, dass Xylit Kariesbakterien bekämpft und auch häufig Bestandteil von Zahnpflegekaugummis ist.
  • Da Xylit ein natürlicher Zuckerersatzstoff ist, wird er oft in Lebensmitteln verarbeitet die für Diabetiker geeignet sind.

Aber wo Vorteile sind, verstecken sich leider oft auch Nachteile.

Nachteile von Xucker/Xylit:

  • Wenn man Xylit in zu hohen Mengen verwendet, kann das zu Blähungen oder sogar Durchfall führen. Das liegt daran, dass der Zuckerersatzstoff Bakterien im Darm schneller abbaut als herkömmlicher Zucker.
  • Da die Herstellung doch sehr aufwändig ist, ist der Zuckerersatzstoff im Vergleich zum Haushaltszucker um einiges teurer.
  • Für einige Tierarten, speziell Hunde ist Xylit sehr schädlich und sogar tödlich. Es kann zu einen Abfall des Blutzuckerspiegels führen, sowie Blutgerinnungsstörungen verursachen und die Leber schädigen.

Fazit

Wenn du Kalorien sparen willst und nicht auf die Süße des Zuckers verzichten möchtest, dann ist Xucker eine gute Alternative zum herkömmlichen Haushaltszucker. Zudem kannst du deinen normalen Zucker beim Kochen oder Backen ganz einfach gegen Xylit austauschen und obendrein deinen Zähnen etwas Gutes tun. Prinzipiell solltest du aber darauf achten, den Zuckerverbrauch zu reduzieren.

Wir empfehlen