Leckere Low Carb Gemüsepuffer nicht nur für Vegetarier

0
30
Low Carb Gemüsepuffer vegetarisch
Low Carb Gemüsepuffer

Heute haben wir ein schnelles und leichtes Gericht für dich, dass du super einfach zubereiten kannst. Unsere leckeren Low Carb Gemüsepuffer sind nicht nur für Vegetarier geeignet, sondern für alle die auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Die Gemüsepuffer eignen sich auch perfekt als Beilage zu Schwein oder Hähnchen.

Diese Zutaten benötigest du für unsere Low Carb Gemüsepuffer:

Low Carb Gemüsepuffer vegetarisch Zutaten

Zubereitung:

Low Carb Gemüsepuffer Zubereitung

  1. Zucchini waschen, Möhren und den Kohlrabi schälen.
  2. Zucchini, Möhren und den Kohlrabi mit einer groben Reibe in eine Schüssel raspeln.
  3. 2 Teelöffel Salz dazu geben und alles gut vermengen.
  4. Das geraspelte Gemüse eine halbe Stunde ziehen lassen, damit dem Gemüse das Wasser entzogen werden kann.
  5. Das überschüßige Wasser abgießen.
  6. Das Gemüse in ein Geschirrtuch geben und wie ein kleines Säckchen zusammenpacken, so das dass restliche Wasser aus dem Gemüse gedrückt wird.
  7. Jetzt gibst du alle Zutaten in eine Schüssel und würzt diese nach belieben.
  8. Nochmal alles gut vermengen.
  9. Anschließend die Gemüsemischung portionsweise in eine heiße Pfanne mit Öl geben und während dem braten etwas auseinanderdrücken, so das ein Puffer entsteht.
  10. Die Gemüsepuffer von beiden Seiten goldbraun braten.
  11. Fertig! Nun den Low Carb Gemüsepuffer mit etwas Kräuterquark oder unserer selbstgemachten leckeren Tzatziki genießen.

Wenn dir das Rezept gefallen und geschmeckt hat, dann folge uns doch einfach auf Facebook oder Pinterest um keine neuen Gerichte mehr zu verpassen. Mehr davon findest du hier unter Rezepte.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLow Carb Spargelauflauf mit Senfkruste
Nächster ArtikelFitnessauflauf mit Wiener (Low Carb)
Als Klettermaxe, will ich immer hoch hinaus. Um meine Ziele zu erreichen, beschäftige ich mich seit Jahren mit Fitness und Ernährung. Ernährung ist mir sehr wichtig, damit mir auf meinen Touren nicht die Kraft aus geht. Durch mein jahrelanges Training, im Fitness und Kletterbereich weiß ich genau, was einen Körper in Schwung bringt.