Rezept für Low Carb Wildlachs mit Blattspinat

0
129
Rezept Low Carb Wildlachs mit Blattspinat

Spinat macht stark und ist gesund, das wusste auch schon Popeye. Deshalb haben wir heute ein leckeres Rezept für einen Low Carb Wildlachs mit Blattspinat für dich. Damit du nicht nur gesund und stark wirst, sondern es auch bleibst.

Wenn du wissen willst, was Spinat so gesund macht, dann ließ unseren Artikel 5 gesunde Lebensmittel.

Zutaten:

für ca. 2-3 Personen

Rezept Low Carb Wildlachs mit Blattspinat Zutaten
Zutaten für unseren Low Carb Wildlachs mit Blattspinat
  • 500g Blattspinat
  • 500g Wildlachs
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kräutermix (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel)
  • Fertige Kernmischung (z.B. aus Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Buchweizen usw.)
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Öl

Low Carb Wildlachs mit Blattspinat Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Eine hitzebeständige Auflaufform mit etwas Öl einstreichen und den Lachs hineinlegen.
  3. Die Kräutermischung sowie den Knoblauch auf den Fischfilets verteilen und für ca. 35 Minuten im Ofen backen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den frischen Blattspinat waschen und abtropfen lassen.
  5. In einer größeren Pfanne, etwas Öl erhitzen und den Spinat hinzugeben.
  6. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.
  7. Der Spinat fällt in der Pfanne um ein drittel zusammen und ist gar, wenn er noch leicht bissfest ist.
  8. Das Essen auf einem Teller anrichten und mit den Kernen garnieren.
  9. Jetzt nur noch servieren und schmecken lassen.

Wenn dir unser Low Carb Wildlachs mit Blattspinat geschmeckt hat und du noch weitere Rezept Ideen suchst, schau doch einfach in unserer Rezepteecke vorbei. Oder Like uns auf hier auf Facebook um keine weiteren Rezepte zu verpassen. Gern kannst du uns auch schreiben oder kommentieren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGlutamin – Hier spalten sich die Meinungen
Nächster ArtikelGyrossalat – Fitness Schichtsalat
Als Klettermaxe, will ich immer hoch hinaus. Um meine Ziele zu erreichen, beschäftige ich mich seit Jahren mit Fitness und Ernährung. Ernährung ist mir sehr wichtig, damit mir auf meinen Touren nicht die Kraft aus geht. Durch mein jahrelanges Training, im Fitness und Kletterbereich weiß ich genau, was einen Körper in Schwung bringt.