Chia Samen – Wirklich das Superfood?

477
Chia Samen Superfood

Chia Samen – Alles was du über das Superfood wissen solltest

Chia Samen stammen ursprünglich von den Azteken und den Mayas ab. Hier war es ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Chia Samen wurden vor allem für ihr langanhaltendes Sättigungsgefühl geschätzt.

Die kleinen Körner sollten Ausdauer verleihen und das geistige Wohlbefinden stärken.

Tatsächlich bedeutet „Chia“ in der Mayasprache „Stärke“.

Was Chia eigentlich ist

Beheimatet sind die Chia Pflanzen in Mexiko und Guatemala. Sie gehören zu der Gattung der Salbeipflanzen. Chia gilt wie Amaranth, Buchweizen und Quinoa als Pseudogetreide.

Als Pseudogetreide werden Lebensmittel bezeichnet, die ähnliche Eigenschaften wie Getreide besitzen.

Pseudogetreide kann im Gegensatz zu Mehl nicht zum backen verwendet werden. Der Teig wird nicht zusammenhalten. Verwende die Samen doch einfach als ergänzende Zutat.

Im Kontakt mit Wasser quellen Chia Samen auf und bilden eine geleeartige Masse

Was Chia zum Superfood macht

In den kleinen Chia Samen steckt tatsächlich eine ganze Menge Gutes.

Chia Samen enthalten gesunde Nährstoffe, Mineralien und Spurenelemente. Die Körner besitzen einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren (Omega 3). Mit einem Proteinanteil von über 20%, können sich Chia Samen durchaus sehen lassen, denn sie enthalten somit doppelt so viel Eiweiß als andere Getreidesorten.

Außerdem sind sie reich an Vitamin B, Niacin, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Ballaststoffen und Antioxidantien.

Einsatzgebiete

  • Beim Backen (Nährstoffgehalt erhöhen).
  • In Müsli (da keinen Eigengeschmack).
  • In Salate (sie peppen jeden Salat optisch auf).
  • Als Pudding (in Milch aufgequollene Chia Samen).
  • Zum Abnehmen (anhaltendes Sättigungsgefühl, Förderung der Verdauung).

Chia Gel – Basis für leckere Rezepte

Einfache Anleitung für Chia Gel:

  • Mische ein Teil Chia Samen mit der 6-fachen Menge an Wasser.
  • Rühre die Mischung gut um und lass sie mindestens 1 Stunde stehen.

Chia Gel kannst du pur verzehren. Außerdem dient es auch als Basis für die Herstellung zahlreicher Chia Rezepte. Da Chia Samen fast geschmacklos sind, kann man sie fast überall hinzufügen.

Anstelle von Wasser kannst du auch Soja-, Hafer-, Mager- oder Reismilch verwenden.

Wo du Chia Samen kaufen kannst

Chia Samen Superfood kaufenChia-Samen bekommst du fast überall. In Reformhäusern, Naturkostläden, Bio-Läden oder im Online-Handel.

Achte bei Superfood stets auf das Bio Siegel. Nur so kannst du dir sicher sein, dass die Pflanze nicht mit Pestiziden behandelt wurde. Wir empfehlen die Chia Samen von Naturacereal.

Alternativen

Die kleinen Körner müssen eine sehr lange Reise auf sich nehmen, bis sie bei uns im Regal stehen und sind daher in der Anschaffung nicht ganz günstig. Eine Gute und billigere Alternative bietet Leinsamen. Leinsamen besitzen ebenfalls hochwertige Nährstoffe und weisen auch eine sehr gute Quelleigenschaft auf. Zudem sind sie, wie schon bereits erwähnt kostengünstiger. Hier bekommst du 2,2kg für gerade mal 8 Euro

TEILEN
Vorheriger ArtikelKalorienbomben – 12 heimlichen Fettnäpfchen
Nächster ArtikelKreatin (Creatin) – Das super Supplement?
Avatar
Ich bin einer der zwei Gründer von Fitary. Da ich kein ausgebildeter Fitnesstrainer oder Ernährungsberater bin, musste ich mir mein Wissen, über mehrere Jahre selber aneignen, indem ich unzählige Bücher, Foren, Fitness- und Ernährungsblogs durchforstete. Über Fitary will ich nun mein gesammeltes Wissen, allen Fitnessbegeisterten zur Verfügung stellen.