Abnehmtipps in einer Diät - Teil 2

Die Wampe muss weg! (Abnehmtipps)

Du bist gerade in einer Diät oder hast dir vorgenommen das überflüssige Bauchfett  wegzutrainieren, dann solltest du dir unsere 5 Abnehmtipps nicht entgehen lassen.

Sie sind leicht im Alltag umzusetzen und du beschleunigst deine Diät um ein Vielfaches.

1Schlaf dich schlank

Wer nicht genügend schläft, ist meistens hungriger als ausgeschlafene Menschen. Schuld dafür ist die schlechte Balance zwischen den Hormonen. Es ist bewiesen, dass Personen mit Schlafstörungen häufiger dazu neigen, schneller zuzunehmen als Menschen, die normal schlafen.

Der Grund ist simpel, denn der Körper kommt einfach nicht richtig in Schwung.

Achte auf ausreichend Schlaf, andernfalls kann es deinen Abnehmprozess behindern.

2Cool as Ice

Bist du gestresst, dann ist dein Nervensystem ebenfalls gestresst. Diesen Effekt kann man leider nicht beeinflussen. Sobald dies der Fall ist, ist gleichzeitig dein Stoffwechsel gestört. Nach stressigen Situationen wird das Hormon Cortisol ausgeschüttet, dass den Appetit steigert. Durch Sport, kannst du diesem Hormon die Strin bieten, da dein Körper und Geist nach sportlicher Aktivität entspannter ist als ohne. Natürlich kannst du nicht immer im Urlaubsmodus sein.

Treibe nach einem stressigen Büroalltag Sport, der dich auspowert und schon hat das Hormon Cortisol keine Chance mehr.

3Bewegung, Bewegung, Bewegung

Damit du 1 Kilo Fett verlierst, musst du ein Kaloriendefizit von 7000 Kalorien erwirtschaften. Das heißt aber nicht, dass du einfach nichts essen sollst. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten deine Bewegung im Alltag zu erhöhen. Anstatt den Aufzug einfach mal die Treppen nehmen. Du kannst aber auch den Aufzug nehmen, wenn du während der Fahrt Liegestützen und Kniebeugen machst. Parke beim Einkaufen in der letzten Reihe. Wenn du zu Fuß unterwegs bist, gehe als würdest du verfolgt werden. Gehe nicht Gassi mit dem Hund, lass den Hund mit dir Gassi gehen. Spaß beiseite 🙂

Merk dir einfach, nutze jede Möglichkeit dich zu bewegen.

4Frier dich schlank

Wenn du frierst, muss der Körper dagegen arbeiten, um seine Grundtemperatur von 37 Grad zu halten. Dieses Phänomen nehmen wir uns jetzt zur Hilfe. Du verbrennst schon alleine beim Schlafen mehr Kalorien, wenn dein Schlafzimmer eine Temperatur von 19 Grad anstatt 23 Grad hat. Im Winter steigt der Grundumsatz um ca. 5%.

Das heißt aber nicht, dass du nackt durch die Straßen laufen musst. Lass einfach deinen Körper für dich arbeiten, ohne dabei selber etwas dafür zu tun.

5Schreibs nieder immer wieder

Damit du einen Überblick über deine zugeführten Kalorien hast, kann dir ein Ernährungstagebuch richtig helfen. Protokolliere sämtliche Mahlzeiten mit den dazugehörigen Kalorien und stelle diese deinem Grundumsatz gegenüber. Vergiss nicht, deine zugeführten Getränke mit aufzuschreiben, da hier viele versteckte Kalorien lauern.

Wir haben auch noch Teil 2 für euch. Schaut einfach HIER

TEILEN
Vorheriger ArtikelKohlenhydrate im Vergleich – Einfache gegen komplexe Carbs
Nächster ArtikelKlettern für einen breiten Rücken
Avatar
Ich bin einer der zwei Gründer von Fitary. Da ich kein ausgebildeter Fitnesstrainer oder Ernährungsberater bin, musste ich mir mein Wissen, über mehrere Jahre selber aneignen, indem ich unzählige Bücher, Foren, Fitness- und Ernährungsblogs durchforstete. Über Fitary will ich nun mein gesammeltes Wissen, allen Fitnessbegeisterten zur Verfügung stellen.