Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat

Das Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat wird seit den achtziger Jahren angeboten und ist eine weit verbreitete Form des Eiweißpulvers. Anfangs bestand das Mehrkomponenenproteinpulver meist aus Milch- und Eiklarprotein. Heutzutage besteht ein gutes Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat aus 3 verschiedene Proteinarten. Diese sind Milchprotein (Casein), Molkeprotein (Whey) und Ei-Protein (Egg-Protein).

Warum ist die Kombination aus Whey und Casein so gut?

Der Vorteil ist, dass die Kombination aus Molke- und Milchprotein perfekt als Mahlzeitenersatz benutzt werden kann. Das liegt daran, dass das Molkeprotein ein schnell verdauliches Protein ist, während Milchprotein zu den langsam verdaulichen Proteinarten gehört. Die Geschwindigkeit mit der ein Protein verdaut wird, gibt uns den perfekten Einsatzzeitpunkt an, wann wir welches Protein zu uns nehmen sollten.

  • Der Einsatz von Molkeproteinpulver (Whey) empfiehlt sich nach dem Training, da es sofort in den Blutkreislauf gelangt und somit der erschöpften Muskulatur schnellstmöglich zur Verfügung steht. Molkeprotein wird im Gegensatz zum Milchprotein schneller im Körper wieder abgebaut, in ca. 3-4 Stunden.
  • Da Milchprotein (Casein) über einen Zeitraum von ca. 8 Stunden, konstant Aminosäuren an den Körper abgibt, kann dieser über längere Zeit gut versorgt werden. Dies ist gerade vor dem Schlafengehen eine nützliche Eigenschaft.

Wir brauchen uns also nicht verschiedene Proteinpulver, für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete zu kaufen (Whey / Casein / Egg), sondern können mit nur einem Proteinpulver (Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat) mehrere Anwendungsgebiete abdecken.

Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat, dass mehr als 3 Proteinarten besitzt.

Oft werden Mehrkomponentenproteinpulver angeboten, die mehr als die 3 üblichen  Einzeleiweiße enthalten. Hersteller begründen es damit, dass diese eine extra hohe Wertigkeit besitzen. Sehen wir uns aber die Zutatenliste genauer an, wird schnell klar, warum Hersteller diese Proteinart bewerben. Zutaten sind außer Casein, Whey, und Egg-Protein auch Soja-, Mais-, Weizen- und Reisprotein. Diese zusätzlichen Inhaltsstoffe sind um ein vielfaches günstiger als die reine Form, die nur aus den 3 Komponenten besteht (Milch,- Molke- und Ei-Protein).

Positive Eigenschaften:

  • Hohe biologische Wertigkeit. Diese liegt bei ca. 125 %. Je höher die biologische Wertigkeit ist, desto hochwertiger gilt auch die Proteinart.
  • Hochwertige Mehrkomponenten-Proteinkonzentrate enthalten nur ca. 2% Fett.
  • Wenig Kohlenhydrate. Der Wert liegt bei ca. 5%.
  • Es wird nur ein Proteinpulver benötigt, mit dem man die verschiedensten Anwendungsgebiete abdecken kann.

Negative Eigenschaften:

  • Mögliche Unverträglichkeit. Wenn du unter einer Milch, oder Volleiallergie leidest, solltest du dir den Artikel über Sojaprotein mal anschauen.
  • Nicht für Veganer und Vegetarier geeignet.

Fazit:ESN Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat

Bist du auf der Suche nach einem guten Kombipräparat, das sowohl die positven Eigenschaften von Whey, zusätzlich aber auch die von Casein und Egg besitzt, bist du mit dem ESN Elite Pro Complex Mehrkomponenten-Proteinkonzentrat wahrscheinlich am besten bedient. Du hast den Vorteil, nicht verschiedene Proteinpulver zu benötigen, sondern lediglich eins, was alle Anwendungsgebiete abdeckt.

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelLow Carb Bratkartoffeln aus Kohlrabi
Nächster ArtikelPaleoernährung / Paleodiät – Essen wie unsere Vorfahren
Ich heiße Stefan und bin einer der zwei Gründer von Fitary. Da ich kein ausgebildeter Fitnesstrainer oder Ernährungsberater bin, musste ich mir mein Wissen, über mehrere Jahre selber aneignen, indem ich unzählige Bücher, Foren, Fitness- und Ernährungsblogs durchforstete. Über Fitary will ich nun mein gesammeltes Wissen, allen Fitnessbegeisterten zur Verfügung stellen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here