Fitness Motivationstipps – Den inneren Schweinehund überwinden

131
Fitness Motivationstipps

Training könnte so schön sein, wäre da nicht der innere Schweinehund, den du immer wieder überwinden musst, um ins Training zu gehen. Ist am Anfang die Motivation noch sehr hoch, schwindet diese meistens im Laufe der Zeit. So fallen immer wieder Trainingstage aus und Fortschritte werden immer seltener oder bleiben sogar ganz aus. Dein schlechtes Gewissen redest du dir mit immer wieder neue Ausreden schön. Damit du dein Training nicht immer wieder ausfallen lässt, haben wir für dich in diesem Artikel ein paar hoffentlich passende Fitness Motivationstipps zusammen getragen. Vorher aber kommen wir noch schnell zu den beliebtesten Ausreden, seinen Sport zu schwänzen, vielleicht kommt dir die eine oder andere bekannt vor.

Beliebte Ausreden die jeder kennt:

  • Ich bin zu kaputt für das Training.
  • Das Wetter ist zu schlecht, um vor die Tür zu gehen oder es ist zu warm für Sport.
  • Ich habe keine Zeit und die ganze Woche ist schon stressig genug.
  • Nächste Woche fange ich wieder an zu trainieren.
  • Ich war die Woche schon 2 mal und möchte nicht ins Übertraining kommen.

Aber wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann merkst du schnell, dass es wirklich nur Ausreden sind. Wer Abends zum Beispiel 3 Stunden auf der Couch fernsehen kann, der hätte auch Zeit fürs Training gehabt. Oder? Wem es zu warm für das Training ist, der kann auch einfach eine Runde zum schwimmen gehen. Das ist nicht nur ein gutes Ganzkörpertraining sondern verbrennt auch noch viele Kalorien. Wenn du mehr über schwimmen zum abnehmen erfahren willst, lies hier weiter.

1. Fitness Motivationstipp: Verabrede Dich

Fitness MotivationstippVerabrede dich mit Freunden zum gemeinsamen Training. Mit Freunden zu trainieren macht nicht nur mehr Spaß, sondern zwingt dich auch wirklich ins Training zu gehen. Lenkt euch  gegenseitig aber nicht vom Training ab, sondern motiviert euch. Startet kleine Challenges und helft euch gegenseitig, eure persönlichen Ziele zu erreichen, denn ein erreichtes Ziel motiviert ungemein.

2. Fitness Motivationstipp: Nimm deine Sportsachen mit

Nimm deine Sportsachen mit zur Arbeit/Schule. Es ist leichter von der Arbeit/Schule aus direkt ins Training zu gehen, als sich später nach einem leckeren Essen von der Couch hoch zu quälen und für den Sport zu motivieren.

3. Fitness Motivationstipp: Stell dir eine Playlist zusammen

Du hast keinen Trainingspartner oder dein Trainingspartner hat keine Zeit? Dann stell dir eine Playlist mit Musik zusammen, die dich antreibt und dich beim Sport pusht alles zu geben. Sogar Studien haben bewiesen das die richtige Musik deine Motivation und auch deine Leistungsfähigkeit steigern kann.

4. Fitness Motivationstipp: Finde den richtigen Sport für dich

Am schwierigsten wird es werden, regelmäßig zu trainieren, wenn dir die Sportart keinen Spaß macht. Also probiere lieber verschiedene Arten von Sport aus, um zu wissen, was zu dir passt und dir dann auch Spaß macht. Zugegeben den richtigen Sport für sich zu finden ist nicht immer leicht, aber die Suche lohnt sich. Wenn du Spaß hast, an dem was du tust, musst du dich auch nicht mehr überwinden, sondern gehst gern.

Tipps, um die richtige Sportart für dich zu finden:

Fitness Motivationstipps

  • Sei experimentierfreudig, probiere verschiedene Kurse in Fitnessstudios aus. Vielleicht ist einer der angebotenen Kurse wie zum Beispiel Piloxing, Functional Fitness, Zumba oder Hot Hula genau das richtige für dich.
  • Überlege dir Grundlegende Sachen wie: Möchtest du drinnen oder draußen trainieren, möchtest du einem Mannschaftssport nachgehen, in einer Gruppe trainieren oder ganz alleine sporteln.
  • Suchst du Action oder liebst es eher ruhiger.
  • Bleib offen für neue Sportarten.

5. Fitness Motivationstipp: Setze dir erreichbare Ziele

Nichts ist demotivierender als Ziele die du nicht erreichen kannst. Also setze dir erreichbare und realistische Ziele. Wenn du ein großes Ziel vor Augen hast, setz dir mehrere kleine Zwischenziele, so hast du immer wieder Erfolge die dir zeigen, dass es weiter voran geht und du deinem Ziel näher kommst. Denn jedes noch so kleine Ziel das du erreichst, ist ein riesiger Motivator weiter zu machen und am Ball zu bleiben.

6. Fitness Motivationstipp: Lass dich nicht unterkriegen

Lass dich von anderen nicht klein machen und demotivieren. Wenn dir jemand sagt, dass du ein Ziel nicht erreichen kannst, nimm das als Ansporn es erst recht zu schaffen und es allen zu zeigen, die dir das nicht zugetraut hätten. Denn nur du allein entscheidest wo deine Grenzen liegen.

7. Fitness Motivationstipp: Hol dir Hilfe

Fitness MotivationstippsUm deine Ziele schneller oder auch leichter zu erreichen und dich so weiter selbst zu motivieren, könnten dir ein paar Stunden bei einem Personal Trainer vielleicht helfen. Dieser wird dir den richtigen Umgang mit Geräten, Maschinen und Freihanteln zeigen, wie du Übungen richtig ausführst, um auch Verletzungen vor zu beugen und er kann dir individuell auf dich abgestimmt, einen Trainings- und Ernährungsplan erstellen. Er wird dich auch in Phasen motivieren, in denen du selbst eher unmotiviert bist. So gut ausgestattet kann nichts mehr schief gehen.

8. Fitness Motivationstipp: Suche dir richtige Vorbilder

Suche dir Motivation in Form von Vorbilder. Vorbilder, die ihre Ziele erreicht haben und die mit deinen Zielen im Einklang stehen. Leute, die dich einfach mitreißen. Vielleicht kennst du ja sogar einen Freund, der seinen innerer Schweinehund bereits überwunden hat und es geschafft hat seinem sportlichen Ziel immer näher zu kommen oder es bereits schon  erreicht hat. Nimm ihn dir zum Vorbild, unterhalte dich mit ihm und lass dich von ihm motivieren. Vielleicht hat er auch den ein oder anderen guten Tipp für dich, wie du deine Ziele besser erreichen kannst.

9. Fitness Motivationstipp: Rückschläge gehören dazu

Nicht jeder Tag ist gleich, das wirst du beim Sport häufiger feststellen, aber auch das kleinere Rückschläge einfach dazu gehören. Natürlich ist es nicht schön, wenn du eine Leistung wie sonst nicht schaffst oder dein erwartetes Ziel beim Abnehmen mal nicht erreichst. Egal, das ist kein Beinbruch. Du hast jeden Tag wieder die Chance, es besser zu machen.

10. Fitness Motivationstipp: Ernähre dich Richtig

Fitness MotivationstippDu bist voll motiviert und hast dir vorgenommen beim Training alles zu geben! Um am Ball zu bleiben und das Vorgenommene auch richtig umsetzen zu können, spielt die richtige Ernährung eine große Rolle. Bereite dein Essen nach Möglichkeit selbst zu und kaufe dir kein Fastfood. Wenn du selbst kochst, bekommst du schnell ein Gefühl für gesunde und gute Ernährung. Auch lässt es sich mit der richtigen Ernährung besser trainieren und Erfolge werden schneller sichtbar. Das wiederum steigert deine Motivation und es fällt dir leichter, am Ball zu bleiben.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLow Carb Pizza ohne Boden
Nächster ArtikelWhey Protein / Molkeprotein | Supplement
Als Klettermaxe, will ich immer hoch hinaus. Um meine Ziele zu erreichen, beschäftige ich mich seit Jahren mit Fitness und Ernährung. Ernährung ist mir sehr wichtig, damit mir auf meinen Touren nicht die Kraft aus geht. Durch mein jahrelanges Training, im Fitness und Kletterbereich weiß ich genau, was einen Körper in Schwung bringt.